Brustverkleinerung und -straffung

Brustverkleinerung – Bruststraffung

Ist die Brust nicht zu klein, sondern von Natur aus zu groß und zu schwer, bedeutet dies auch für viele Frauen eine große körperliche und psychische Belastung.

Hier können wir mit modernsten narbensparenden Techniken die Brust neu formen und überschüssige Haut und Drüsengewebe entfernen.

Der Warzenvorhof wird dabei verkleinert und wieder höher gesetzt – dabei können wir das Gefühlsempfinden im Normalfall komplett erhalten, auch die Stillfähigkeit bei jungen Frauen kann bis zu einer gewissen Grenze geschont werden.

Das Resultat ist fast immer sehr zufrieden stellend – die Brust wird kleiner, fester und erhält eine wesentlich bessere Form. Allerdings müssen Sie, anders wie bei der Brustvergrößerung sichtbare Narben um den Warzenhof und nach unten in Kauf nehmen – angesichts der wesentlich besseren Form und Erleichterung stellt dies allerdings für die meisten Frauen einen bedeutungslosen Nachteil dar.

Ist die Brust nicht zu schwer, aber durch Schwangerschaften, Gewichtsabnahmen usw. zu schlaff, können wir mit vergleichbaren Techniken, aber ohne Reduzierung des Drüsengewebes, ihre Brust wieder in eine deutlich bessere Form bringen.

Zur Nachbehandlung ist das Tragen eines fest sitzenden Kompressions – BH für 6 Wochen erforderlich.

Alter: mindestens 18  Jahre
Dauer der Operation: ca.  2 – 3 Stunden
Aufenthalt: 1 – 2 Nächte
Gesellschaftsfähig: sofort
Arbeitsfähig: nach 1 Woche,
Sporttauglich: nach 6 Wochen
Narkose: Vollnarkose