Fettabsaugung

Da, wo Sport und Diäten nicht mehr weiterhelfen können, bietet die Fettabsaugung/Liposktion die Hilfe zur Formvollendung.

Im Idealfall sind es bleibende Problembereiche bei ansonsten normalem Körpergewicht, die Sie schon lange unzufrieden mit sich selbst machen, bei Frauen häufig im Oberschenkel-, Hüft-, Po-, Bauchbereich, bei Männern typisch an Brust, Bauch und Flanken.

Über winzige Hautschnitte wird zunächst eine so genannte Tumeszenzlösung infiltriert, die das Fettgewebe „aufweicht“ und nach einer Einwirkphase das schmerzfreie Absaugen mit feinsten Kanülen ermöglicht. Im Regelfall wird dieser Eingriff ambulant durchgeführt, Sie können einige Stunden nach dem Eingriff wieder  abgeholt werden.

Eine Vollnarkose ist für diesen Eingriff nie notwendig, allerdings werden Sie durch die Gabe von Beruhigungsmittel bei der Operation schlafen (Dämmerschlaf).

Wichtig zur Hautregeneration ist eine Nachbehandlung mit Tragen von Kompressionskleidung, damit Sie wirklich schon nach ein paar Wochen stolz vor dem Spiegel stehen können.

Nicht helfen wird die Fettabsaugung bei allgemeinem Übergewicht und sie schützt auch nach der Behandlung nicht vor einer Gewichtszunahme bei zu viel Kalorienzufuhr.

Was aber immer bleibt nach der Behandlung, ist eine Beseitigung der störenden Problemzone.

Alter: mindestens 18  Jahre
Dauer der Operation: ca.  1 – 3 Stunden
Aufenthalt: Ambulant bis 1 Nacht
Gesellschaftsfähig: sofort
Arbeitsfähig: nach 2 – 5 Tagen, je nach Umfang
Sporttauglich: nach 3 – 6 Wochen
Narkose: Dämmerschlaf – Stand by